2009.08.20 Neuss : Die Sporthöhepunkte am 20. August

Bei der Leichtathletik-WM in Berlin hoffen die Fans im Hochsprung auf Gold für Ariane Friedrich. In den Play-offs zur UEFA Europa League sind Hamburg, Bremen und Berlin aktiv.

jsor2
Die Europa League ist das Ziel dreier deutsche Bundesligisten

Bei der Leichtathletik-WM in Berlin stehen heute fünf Entscheidungen auf dem Programm. Mit Spannung erwartet wird das Hochsprung-Duell zwischen Ariane Friedrich und der Kroatin Blanka Vlasic. Jamaikas Sprint-König Usain Bolt dagegen scheint sich nach dem Startverzicht von Tyson Gay aus den USA über 200m nur selbst schlagen zu können. Für Spannung sorgt die Frage, ob der dreimalige Olympiasieger seinen Weltrekord von 19,30 Sekunden ähnlich pulverisiert wie den über 100m. Bei den Zehnkämpfern stehen die letzten fünf Disziplinen mit dem abschließenden 1500-m-Lauf an. Die Frauen kämpfen außerdem über 400m Hürden, die Männer über 110m Hürden um die Medaillen.

Scheitern verboten lautet das Motto der drei Fußball-Bundesligisten in den Play-off-Hinspielen der Europa League. Beim ersten Schritt auf dem Weg ins Finale des neuen Wettbewerbs am 12. Mai 2010 in Hamburg ist ein Straucheln unerwünscht und in den finanziellen Planungen nicht vorgesehen. Ernst wird es für den Hamburger SV um 18.45 Uhr beim französischen Pokalsieger EA Guingamp, Hertha BSC Berlin gastiert ab 20.30 Uhr beim dänischen Vertreter Bröndby IF und Werder Bremen empfängt um 21.00 Uhr den kasachischen Meister FK Aktobe.