2009.08.20 Neuss : Nürnberg sucht Sturm-Ersatz gegen Hannover

Der 1. FC Nürnberg muss im nächsten Heimspiel wegen einer Verletzung von Isaac Boakye mit einem neuen Angriffs-Duo auflaufen. Club-Trainer Oenning stehen drei Stürmer zur Auswahl.

anr
Isaac Boakye muss eine Adduktorenverletzung auskurieren

Bundesligist 1. FC Nürnberg wird im kommenden Heimspiel gegen Hannover 96 aller Voraussicht nach mit einem neuen Stürmer-Duo auflaufen. Die erwartete Änderung für die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr/live bei Sky und Liga total) muss Trainer Michael Oenning allerdings zwangsläufig vornehmen, da Isaac Boakye wegen einer Adduktorenverletzung wohl ausfällt. Auch ein Einsatz von Mittelfeldspieler Mike Frantz ist aufgrund muskulärer Probleme eher unwahrscheinlich.

Oenning wollte sich am Donnerstag allerdings nicht auf die Alternative im Angriff festlegen. "Es gibt verschiedene Denkmodelle, ich habe auch eines. Wir haben die nötigen Alternativen", sagte der Trainer und betonte: "Es gibt keine Rangfolge der Stürmer."

Drei Stürmer stehen zur Auswahl

Zur Auswahl stehen für den Angriff Christian Eigler sowie Angelos Charisteas und Albert Bunjaku. Die zunächst gesetzten Eigler und Boakye hatten in den beiden bisherigen Spielen gegen Schalke 04 (1:2) und danach bei Eintracht Frankfurt (1:1) nicht überzeugen können. Charisteas und Bunjaku dagegen waren als Einwechselspieler maßgeblich am Unentschieden in Frankfurt beteiligt, Bunjaku als Torschütze des Ausgleichstores.

Auf den Trainerwechsel beim kommenden Gegner reagierte Oenning abwehrend. "Das ist nicht mein Thema, wir werden uns intensiv mit unserem eigenen Spiel beschäftigen", sagte er und versicherte, der Club werde erneut alles daransetzen, zum ersten Saisonsieg zu kommen: "Ich bin optimistisch, ich denke, wir haben eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen."