2009.08.21 Neuss : Belgrader "Fans" sorgen in Prag für Randale

Vor dem Anpfiff des Play-off-Hinspiels zur Europa League gegen Slavia Prag haben Fans des serbischen Klubs Roter Stern Belgrad in der tschechischen Hauptstadt für Krawalle gesorgt.

jsor2
Ausschreitungen durch Belgrader Fans

Anhänger des serbischen Rekordmeisters Roter Stern Belgrad haben erneut für erhebliche Krawalle gesorgt. Vor dem Qualifikations-Hinspiel zur Europa League zwischen Slavia Prag und Roter Stern (3:0) am Donnerstagabend versammelten sich Tausende serbischer Fans in der Altstadt, bewarfen Passanten mit Biergläsern und zerstörten Fensterscheiben.

Bei den folgenden Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften wurden nach Angaben örtlicher Medien acht Personen verletzt, niemand allerdings schwer. Zudem nahm die Polizei 150 Personen vorübergehend in Gewahrsam. Gegen 38 von ihnen wird ermittelt, gegen 12 Randalierer wurde nach Angaben der Polizei Anklage erhoben.

Die Krawalle dürften für Roter Stern Folgen haben. Der Europapokalsieger der Landesmeister von 1991 musste wegen schwerer Krawalle beim Stadtduell beim erbitterten Rivalen Partizan Belgrad im April ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten. Damals hatten Randalierer 1300 Sitzschalen im Partizan-Stadion in Brand gesetzt. 95 Personen waren damals festgenommen worden.