2009.08.23 Neuss : Brinker schießt sich zum achten DM-Titel in Folge

Skeet-Weltmeisterin Christine Brinker hat sich bei den deutschen Sportschützen-Meisterschaften den achten Titel in Serie gesichert. Ralf Schumann holte "nur" die Silbermedaille.

nka
Seriensiegerin: Christine Brinker

Die frischgebackene Skeet-Weltmeisterin Christine Brinker (Ibbenbüren) hat sich bei den deutschen Sportschützen-Meisterschaften in München zum achten Mal in Folge zum Champion gekrönt. Die Olympiadritte siegte mit 93 Treffern überlegen vor Vanessa Hauff (Stuttgart/85). Der dreimalige Olympiasieger Ralf Schumann (Stockheim/781,0) musste sich dagegen mit der Schnellfeuerpistole überraschend mit Silber hinter Philipp Wagenitz (Dresden/781,6) begnügen.

Auch für die haushohe Favoritin Sonja Pfeilschifter reichte es nur zu Silber und Bronze. Mit dem Luftgewehr landete die mehrmalige Weltmeisterin aus Ismaning mit 502,2 Ringen hinter Jacqueline Messner (Königsbach/503,5). In der Königsdisziplin Dreistellungskampf fehlten der nach dem Vorkampf noch führenden Vorzeigeschützin als Dritte mit 681,8 Ringe nur 0,5 Zähler zur Goldgewinnerin Claudia Keck (Erding/682,3).

70-jähriger Banditt wird Sechster

Die spektakulärste Leistung des Wochenendes schaffte jedoch Jan Banditt (Kiel), der im Alter von 70 Jahren einen sensationellen sechsten Platz im 60-Schuss-Liegendkampf belegte: "Die Gegner könnten meine Enkel sein." Gold gewann auf der Olympia-Anlage von 2010 der Breuberger Henri Junghänel mit 700,8 Ringen. Auch mit dem Luftgewehr triumphierte in Jürgen Wallowsky (Coburg/697,2) ein Außenseiter.

In den Pistolenwettbewerben gab es bei den Frauen durch den Triumph von Monika Martin (Kobbermoor/787,5) ebenfalls eine Überraschung. Die Luftpistolen-Meisterin und Olympiadritte Munkhbayar Dorjsuren (Moosach) gewann mit 777,0 Ringen nur Bronze mit der Sportpistole. Mit der Freien Pistole holte Florian Schmidt (Frankfurt/Oder) mit 649,3 Ringen Gold.