2009.08.23 Neuss : Vettels Motoren werden knapp

Sebastian Vettel sorgt sich im WM-Titelkampf um seine knapper werdenden Motoren: "Wenn man den Titel gewinnen will, ist das natürlich gegen Ende der Saison keine gute Sache."

us
Sebastian Vettel geht nicht sorgenfrei in die letzten Rennen

Sebastian Vettel hat Angst, dass ihm im Endspurt um den WM-Titel die Motoren ausgehen könnten. "Von nun an gibt es keinen Raum für weitere Ausfälle oder Fehler. Wenn man den Titel gewinnen will, ist das natürlich gegen Ende der Saison keine gute Sache, denn es wird knapp werden. Wie eng, das werden wir sehen", sagte Vettel im Vorfeld des Großen Preises von Europa.

Nach seinem Motorschaden am Samstag im freien Training musste der 22 Jahre alte Heppenheimer in Valencia schon mit dem sechsten Triebwerk antreten, insgesamt sind im Laufe der Saison nur acht erlaubt. Jeder weitere Einsatz eines neuen Motors würde eine Rückversetzung um zehn Startplätze bedeuten. Allerdings könnte das Team notfalls auch bereits eingesetzte Motoren noch einmal verwenden.