2009.08.26 Neuss : Dynamo-Spieler nach Kollision mit LKW verletzt

Schwerer Schock für Dynamo Dresden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 14 wurden fünf Spieler des Drittligisten verletzt, zwei von ihnen schwer.

jre
Fünf Dynamo-Spieler saßen im Unfallwagen

Fünf Spieler des Drittligisten Dynamo Dresden sind bei einem Verkehrsunfall teilweise schwer verletzt worden. Die zum Kader der ersten Mannschaft zählenden Nachwuchsspieler Richard Schöne, Maik Kegel und Philipp Zeiger sowie die beiden Landesliga-Kicker Yves Dießner und Jakob Schütze waren auf dem Rückweg von einem Einsatz in der sächsischen Landesauswahl in Markranstädt bei Leipzig, als ihr Wagen auf der Autobahn A 14 in der Nähe der Anschlussstelle Grimma aufgrund von Aquaplaning mit einem Lkw kollidierte.

Der Verein bestätigte, dass Yves Dießner und Richard Schöne derzeit auf Intensivstationen der Unikliniken Leipzig sowie Dresden behandelt werden, beide wurden zwischenzeitlich in ein künstliches Koma versetzt. Nach Angaben des Drittligisten schweben sie aber nicht in Lebensgefahr. "Um den Heilungsverlauf zu optimieren, wird der Patient in einen kontrollierten Schlaf versetzt", erklärte Mannschaftsarzt Dr. Tino Lorenz.

Maik Kegel, der in der aktuellen Saison bereits zweimal in Dynamos Stammelf stand und beim jüngsten 3:0-Erfolg gegen Erzgebirge Aue ein Tor erzielte, und Jakob Schütze wurden nach leichteren Blessuren ebenso wie Philipp Zeiger bereits aus dem Krankenhaus entlassen.