2009.08.27 Neuss : Bierhoff beklagt fehlende Euphorie

Knapp zehn Monate vor Beginn der WM in Südafrika hat Oliver Bierhoff die Stimmung in Deutschland kritisiert. "Die Begeisterung ist nicht mehr da", sagte der DFB-Teammanager.

jre
Oliver Bierhoff vermisst die Sommermärchen-Euphorie in Deutschland

Knapp zehn Monate vor Beginn der WM in Südafrika vermisst Teammanager Oliver Bierhoff nach den zuletzt spielerisch enttäuschenden Leistungen der deutschen Nationalmannschaft die Sommermärchen-Euphorie. "Die Begeisterung ist nicht mehr da. Wir versuchen, diese Euphorie wieder anzuheizen. Aber das ist schwierig. Vielleicht liegt es daran, dass noch kein WM-Jahr ist", sagte der 41-Jährige im Interview mit dem Express.

Etwas mehr als eine Woche vor dem Länderspiel gegen WM-Gastgeber Südafrika am 5. September in Leverkusen hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) offenbar noch nicht das komplette Kartenkontigent verkauft. Auch für das vier Tage später stattfindende WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan in Hannover gibt es noch Tickets.

"Wir müssen aufpassen. Gegen schwere Mannschaften ist die Mannschaft da. Aber gegen vermeintlich schwächere Teams fehlte uns zuletzt die Souveränität, den Ball zu halten und das Spiel zu kontrollieren", sagte Bierhoff und fügte unmissverständlich hinzu: "Wir haben zuletzt die Linie verloren. Wir müssen wieder souveräner werden."