2009.08.29 Neuss : Showdown im Giuseppe-Meazza-Stadion

Bereits am zweiten Spieltag der Serie A gibt es eine Neuauflage des Klassikers AC Mailand gegen Inter Mailand. Juventus Turin mit dem Ex-Bremer Diego reist zum AS Rom.

nka
Auf Torejagd: Pato (r.) im Duell mit Marco Materazzi

Heute ist in Italien wieder Derbyzeit: Am zweiten Spieltag der Serie A treffen im Giuseppe-Meazza-Stadion der AC Mailand und Inter Mailand aufeinander. Juventus Turin mit dem Ex-Bremer Diego reist mit einem Sieg im Gepäck zum AS Rom.

Der AC Mailand hat am vergangenen Wochenende einen besseren Saisonstart erwischt als die "Nerazurri". Das Team von Trainer Leonardo bezwang den AC Siena durch zwei Tore von Angreifer Pato mit 2:1 und machte die schlechten Ergebnisse aus der Vorbereitung vorerst vergessen. Inter hingegen kam gegen den Aufsteiger AS Bari nicht über ein 1:1 hinaus, obwohl der neue Superstar Samuel Eto'o zwischenzeitlich das 1:0 per Elfmeter erzielt hatte.

Inter auf Einkaufstour

Beide Teams haben vor der Saison noch einmal aufgerüstet. Vor allem Inter hat mit Lucio (FC Bayern), Thiago Motta (FC Genua), Wesley Sneijder (Real Madrid), Samuel Eto'o (FC Barcelona) und Diego Milito (FC Genua) einige hochkarätige Spieler verpflichtet, die aber im ersten Meisterschaftsspiel noch nicht richtig zueinander fanden. Der viermalige Weltpokalsieger AC Mailand hat im Sommerschlussverkauf bei Real Madrid noch mit Klaas-Jan Huntelaar seine Offensivabteilung verstärkt, zudem kam Ignazio Abate vom FC Turin, Thiago Silva (Fluminense FC) und Oguchi Onyewu (Standard Lüttich).

Inters Milito gibt sich für das Derby kämpferisch: "Wir sind bereits in der Vorsaison in Amerika auf die Rossoneri getroffen, aber das war nur die Vorbereitung. Nun kommt es darauf an, zu gewinnen. Inter ist ein wachsendes Team. Ob wir die besten sind? Ich weiß es nicht. Wir wissen nur, dass wir eine großartige Truppe haben. Und dann werden wir sehen, was auf dem Platz passiert", zitiert die AC-Homepage den 30-Jährigen.

"Juve" mit Diego und Salihamidzic

Im zweiten Topspiel des Spieltags reist Juventus Turin mit den Ex-Bundesligaprofis Diego und Hasan Salihamidzic an Bord zum AS Rom. "Juve" gelang zum Auftakt ein 1:0-Erfolg gegen Chievo Verona, das Tor des Tages erzielte dabei Torjäger Vincenzo Iaquinta. "Es war wichtig, mit dem richtigen Fuß zu starten", so der 29-Jährige. Gleichzeitig übte er aber auch Kritik: "Wir müssen dazu fähig sein, ein Spiel zu beenden." Turins Trainer Ciro Ferrara zog aber ein positives Fazit: "Der Sieg über Chievo bringt drei wichtige Punkte und besonders aber die Genugtuung, dass das Team mich zufriedengestellt hat, weil es in der ersten Halbzeit einen exzellenten Fußball gespielt hat." Der AS Rom hingegen musste gegen den FC Genua eine 2:3-Niederlage einstecken.

Der 2. Spieltag im Überblick:

AS Bari - FC Bologna (Samstag, 18 Uhr), AC Mailand - Inter Mailand (Samstag, 20:45 Uhr), AS Rom - Juventus Turin (Sonntag, 18 Uhr), Atalanta Bergamo - CFC Genua, Cagliari Calcio - FC Siena, Chievo Verona - Lazio Rom, AC Florenz - US Palermo, SSC Neapel - AS Livorno, FC Parma - Catania Calcio, Sampdoria Genua - Udinese Calcio (alle Sonntag, 20:45 Uhr)