Der Tagesspiegel : 237 Ausländer als Härtefälle anerkannt

Die Berliner Härtefallkommission hat im vergangenen Jahr 237 Ausländer vor der drohenden Abschiebung bewahrt. Die Kommission gibt es seit fünf Jahren, insgesamt verdanken ihr 1843 Menschen ihre Aufenthaltserlaubnis, wie der Integrationsbeauftragte

Berlin (dpa/bb)Die Berliner Härtefallkommission hat im vergangenen Jahr 237 Ausländer vor der drohenden Abschiebung bewahrt. Die Kommission gibt es seit fünf Jahren, insgesamt verdanken ihr 1843 Menschen ihre Aufenthaltserlaubnis, wie der Integrationsbeauftragte Günter Piening am Freitag mitteilte. Berlin stelle bundesweit ein Viertel der erfolgreichen Härtefälle. Dabei geht es darum, bei humanitären Härten die Abschiebung zu verhindern. In der Kommission sitzen unter anderem Vertreter von Kirchen, Wohlfahrtsverbänden, des Flüchtlings- und des Migrationsrats. Über ihre Anträge entscheidet der Innensenator.