Der Tagesspiegel : 27. November 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über SO 36 zwischen Preisen und Besetzungen

-

Bei der Verleihung des diesjährigen „Kulturpreises“ an die „Bürgerinitiative SO 36“ und den „Verein SO 36“ setzten die für ihr Engagement geehrten Bürger ihre eigenen Akzente. Vor den Gästen, Politikern und Vertretern der Verwaltung wurde bekannt gegeben, daß eine Stunde zuvor drei leerstehende Wohnungen in der Cuvrystraße in Kreuzberg von Mitgliedern der Bürgerinitiative „instandbesetzt“ worden waren. Nach Angaben der Initiative stehen in dieser Straße in acht Häusern seit längerer Zeit 77 Wohnungen leer. Die Eigentümer planten einen Abriß, obwohl dafür wiederum noch keine Genehmigung vorliegt. Vor 14 Tagen ist an einem Haus mit dem Zumauern von Türen begonnen worden. Mit ihrer „Instandbesetzung“ (gebildet aus Besetzung und Instandsetzung) fordert die Bürgerinitiative, daß die Wohnungen, für die keine Leerstandsgenehmigung vorliegt, wieder vermietet werden, Kündigungen an betroffene Gewerbetreibende sollten zurückgenommen und die Häuser instandgesetzt und zu erschwinglichen Preisen für die Mieter modernisiert werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar