Der Tagesspiegel : 36 Berliner Steuersünder melden sich freiwillig

Bei den Berliner Finanzämtern haben sich bis zum Montag 36 Steuersünder freiwillig gemeldet. «Es handelt sich um Bürger, die über Bankgeschäfte Steuern hinterzogen haben», sagte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Finanzen.

Berlin (dpa/bb)Bei den Berliner Finanzämtern haben sich bis zum Montag 36 Steuersünder freiwillig gemeldet. «Es handelt sich um Bürger, die über Bankgeschäfte Steuern hinterzogen haben», sagte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Finanzen. Wie hoch die zu erwartenden Nachzahlungen sind, teilte die Behörde nicht mit und verwies auf das Steuergeheimnis. Jeder Fall werde nun sorgfältig geprüft. Am Freitag hatte die Senatsverwaltung erst drei Selbstanzeigen gemeldet. Ein Bericht des Magazins «Focus», wonach in Berlin schon am vergangenen Dienstag ein Mann eine Steuerschuld von 4,5 Millionen Euro angezeigt habe, wurde weiterhin nicht bestätigt.