Der Tagesspiegel : 390 Kinder aus Beslan erholen sich in Neuruppin

-

Neuruppin „Für wenige Tage das Erlebte vergessen machen“ – das will Karl Sommer vom Verein „Kindernothilfe Beslan“ 390 Kindern aus Beslan ermöglichen. Sie waren im September 2004 Opfer des Überfalls von Terroristen auf eine Grundschule, bei dem etwa 350 Menschen starben.

Am 21. März werden die Kinder und ihre Begleiter kostenlos von einer russischen Fluggesellschaft nach Schönefeld geflogen. Danach wird die Gruppe ins Gut Gnewikow bei Neuruppin gebracht, wo sie zwei Wochen bleiben soll. „Die Kinder sollen sich in ihrem Quartier vor allem erholen“, sagte Heinz Gums.

Psychotherapeuten vom Neuruppiner Klinikum betreuen die Kinder dort kostenlos. Während ihres Aufenthalts werden die Schüler Berlin und Potsdam besuchen und dabei auch Brandenburgs Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) treffen.

Heinz Gums freut sich über die breite Unterstützung der Aktion: Die Stadt Neuruppin hat ihre Mithilfe für das Besuchsprogramm angekündigt, Russisch-Schüler und russische Aussiedler der Stadt wollen die Kinder treffen. Gums dankte besonders den Behörden in Moskau und Beslan sowie dem Deutsch-Russischen Forum, ohne deren Unterstützung der Besuch nicht realisierbar gewesen wäre. Insgesamt werden etwa 250 000 Euro für den Besuch benötigt. Bisher ist diese Summe zum größten Teil von Privatleuten vorfinanziert, aber es wird herzlich um Spenden gebeten, auch um Nachfolgeprojekte zu ermöglichen. bech

Spendenkonto: 800 008 bei der Berliner Volksbank, BLZ 100 900 00.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben