Der Tagesspiegel : 5. September 1980

Vor 25 Jahren gab es Streit in einem Pilotprojekt für Kabelfernsehen

-

Bei der Vorbereitung für das geplante Pilotprojekt für Kabelfernsehen in Berlin sind die Institutionen, die sich mit Massenkommunikation beschäftigen, darunter das Institut für Publizistik der Freien Universität, nach Auffassung des Senats nicht benachteiligt worden. Auf eine Anfrage des CDUAbgeordneten Bock antwortete der Senat, das Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik sei mit einer Analyse der Probleme bei der wissenschaftlichen Auswertung der Erprobung, das Institut für Zukunftsforschung mit einer „Nutzwertanalyse“ beauftragt worden. Das FU-Institut für Publizistik habe vom Heinrich-Hertz-Institut Unteraufträge erhalten. Außerdem sei u.a. die Stiftung Warentest mit der Vorbereitung des Kabelfernseh-Projektes beschäftigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben