Der Tagesspiegel : 6. September 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Forderung, die Avus sicherer zu machen

-

Für den ADACVorsitzenden Dr. Wegener zählt das Publikum der Motorsportveranstaltungen zur zweitgrößten Sportgemeinde. Wirtschaftssenator Lüder kennt wiederum viele „zweitgrößte Gemeinden“ und will sich sowie den Senat davon jedoch nicht beeindruckt sehen, weil es nicht um Lobbyistentum gehe. Es ging im Straßenverkehrsbeirat vielmehr um den von diesem Gremium und dem ADAC geforderten Umbau der Autoversuchs- und Übungsstrecke, die inzwischen längst eine Bundesautobahn und ein wichtiger innerstädtischer Verkehrsweg ist. „Nach unserer Ansicht hat die Avus-Rennstrecke für unseren Deutschen Raum eine große Bedeutung…“, formuliert die Oberste Nationale Sportkommission in einem Schreiben an den ADAC. Diese Institution ist es, die die jetzige Diskussion durch geforderte Sicherheitsbestimmungen in Gang gebracht hat. Anlaß war im Mai vergangenen Jahres die Rundenrekordfahrt eines 700 PS starken Rennwagens, der dabei auf den Geraden die 300 km/h-Marke überfuhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben