8. Spieltag : Hamburg und Meister Stuttgart sieglos

Mit dem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg verpasste der Hamburger SV in seinem 1500. Bundesligaspiel den erhofften Sieg und damit den Sprung auf Platz drei. Den schnappte sich stattdessen der Aufsteiger aus Karlsruhe.

HSV
Knapp daneben: Wolfsburgs Marcelinho (links) verzieht leicht gegen Rost.Foto: dpa

Hamburg Zwar trafen Bastian Reinhardt (17.) und Rafael van der Vaart (70.) trafen für den HSV, doch Grafite (57./Foulelfmeter) und Ashkan Dejagah (88.) sicherten den Niedersachsen noch einen Zähler.

Der VfB Stuttgart kommt auf fremden Plätzen weiterhin nicht über die Rolle eines Punktelieferanten hinaus. Mit dem 1:2 bei Hansa Rostock verlor der deutsche Meister auch das vierte Auswärtsspiel der Saison. Damit ging die Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Dienstag gegen den FC Barcelona gründlich daneben. Tobias Rathgeb (15.) und der Brasilianer Orestes (18.) besiegelten den dritten Sieg in Serie für die Rostocker. Mario Gomez (73.) traf für die Schwaben.

Der Karlsruher SC unterstrich seine Position als bester Aufsteiger mit dem 3:1-Sieg gegen Borussia Dortmund. Massimilian Porcello (25.), Mario Eggimann (64.) und Sebastian Freis (75.) erzielten die Tore für die Badener, die auf Platz drei kletterten. Christian Wörns (41.) war Torschütze für den BVB, der sich nach der dritten Niederlage in Serie in der Tabelle nach unten orientieren muss.

Kellerduell ohne Sieger

Im Kellerduell beim VfL Bochum reichte dem 1. FC Nürnberg selbst eine zweimalige Führung durch Tore von Peer Kluge (40./60.) nicht zum Erfolg - am Ende rettete das Tor des Ex-Bochumers Zvjezdan Misimovic (81.) zum 3:3 dem "Club" aber wenigsten einen Zähler. Stanislav Sestak (43./66.) und Marcin Mieciel (63.) beendeten die Durststrecke des seit drei Spielen torlosen VfL, doch zum ersten Sieg seit vier Spielen reichte es wieder nicht.

Die achte Runde wird an diesem Sonntag mit den Begegnungen Hannover 96 - MSV Duisburg und Energie Cottbus - Eintracht Frankfurt abgeschlossen. Dabei wollen die Lausitzer mit dem neuen Trainer Bojan Prasnikar ihren ersten Saisonsieg einfahren. (mit dpa)