Der Tagesspiegel : Ab Sonntag fährt Veolia nach Jüterbog

Berlin/Jüterbog - Mit Freifahrten in allen Zügen zwischen Berlin-Wannsee und Jüterbog feiert die Veolia-Gruppe am Sonntag die Übernahme des Betriebes auf dieser Strecke. Wie auch auf dem Abschnitt Brandenburg (Havel)–Rathenow hat sich die Veolia-Tochter Ostseeland Verkehr GmbH in einer Ausschreibung durchgesetzt. Bisher fuhren auf den beiden Strecken Züge der Bahn AG.

Die Veolia-Gruppe will sich nach Angaben ihres Sprechers Andreas Winter auch bei weiteren Ausschreibungen um den Betrieb von Strecken bewerben. Bundesweit habe die Gruppe bereits einen Marktanteil von 4,6 Prozent. Bis 2012 will Brandenburg auch die attraktiven Regionalexpress-Strecken in einem Wettbewerb ausschreiben. Auch hier fahren bisher Züge der Bahn AG.

In Berlin geht Veolia dagegen leer aus. Bis 2020 gibt es nach einem Beschluss des Senats für die BVG keinen Wettbewerb, und auch auf eine mögliche Ausschreibung bei der S-Bahn will der Senat verzichten. Durch Ausschreibungen könnte das Land Millionenbeträge sparen, ist der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) überzeugt. Dann müssten auch die Fahrpreise nicht so stark steigen (siehe links), ist VBB-Chef Hans- Werner Franz überzeugt. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben