Wissenschaft : Für eine Nacht in unbekannte Welten

Reisen Sie für eine Nacht in das Hirn eines Roboters, in die Zukunft oder tief in das Innere der Erde. Die Lange Nacht der Wissenschaften macht das am 24. Juni 2017 von 17 bis 24 Uhr möglich. 71 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Potsdam-Telegrafenberg öffnen an diesem Samstag ihre Türen für Sie. 

Lange Nacht der Wissenschaften Berlin und Potsdam
Lange Nacht der Wissenschaften Berlin und Potsdam

Das menschliche Herz erkunden, mit der Klima-Zeitmaschine in die Vergangenheit schauen oder aber in die Antike reisen– aus über 2.000 Programmpunkten können Sie sich Ihre Highlights zusammenstellen und so Ihre eigene unvergessliche Lange Nacht kreieren. Auch Familien mit jungen Wissenschaftsfans kommen dank der gut 300 Programmpunkte extra für Kinder voll auf ihre Kosten – sei es bei einer Mikrotechnik-Operation im Bauch eines Teddybären oder bei den Mini-Master-Touren an der TU Berlin, bei der an einzelnen Stationen Stempel gesammelt werden können und so ein Mini-Master-Abschluss erreicht werden kann.

Zahlreiche weitere Angebote aus den Bereichen Medizin und Gesundheit, Politik und Gesellschaft, Geowissenschaften sowie Natur- und Ingenieurwissenschaften warten darauf, Ihren Wissensdurst stillen zu können. Eine Übersicht über alle Workshops, Mitmach-Experimente und Vorträge, über Shows, Lesungen und Führungen bietet Ihnen das komplette Onlineprogramm.

Weiche Roboterhände können ohne Probleme auch nach Gegenständen greifen.
Weiche Roboterhände können ohne Probleme auch nach Gegenständen greifen.Foto: David Ausserhofer

So „reisen“ Sie zur Langen Nacht der Wissenschaften
Die weit über das Stadtgebiet verteilten Veranstaltungsorte lassen sich am besten mit dem öffentlichen Nahverkehr erschließen, dessen Bus- und Bahnlinien den schnellen Wechsel zwischen den Veranstaltungsorten möglich machen. An einigen Stellen wie Buch oder Adlershof werden zudem spezielle Sonderbusse eingerichtet. Die Verkehrsmittel im Tarifbereich ABC können sie mit ihrem LNDW-Ticket nutzen.

Die optimale Verbindung zeigen Ihnen die Karten im gedruckten Info-Heft und eine interaktive Karte, die Ihnen auch zeigt, welche Einrichtungen in der Nachbarschaft oder auf einer Wunschstrecke liegen.

Die Lange Nacht der Wissenschaften ist auch ein schönes Event für Familien mit Kindern jeden Alters.
Die Lange Nacht der Wissenschaften ist auch ein schönes Event für Familien mit Kindern jeden Alters.Foto: David Ausserhofer

Preise und Ticketkauf

Die Tickets erhalten Sie im Vorverkauf für 14 EUR, ermäßigt 9 EUR in den Kundenzentren sowie an den Fahrausweis-Automaten und Fahrkartenausgaben von S-Bahn und BVG und in der Urania Berlin, sowie an Theaterkassen und Touristeninformationen, die über das Buchungssystem von CTS eventim an den Vorverkauf angeschlossen sind. Auch online lassen sich Tickets bestellen – über die Website der Langen Nacht der Wissenschaften oder www.eventim.de. (Beim Online-Ticketkauf und Bestellungen über CTS eventim fallen zusätzliche Gebühren an.)

Selbstverständlich können Tickets auch am Veranstaltungstag erworben werden. In der Wissenschaftsnacht sind zahlreiche Abendkassen an verschiedenen Veranstaltungsorten eingerichtet.

Nach der Wissenschaftsnacht lohnt es sich, das Ticket aufzubewahren: Besucherinnen und Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften erhalten Eintrittskarten zur Berliner Museumsnacht am 19. August 2017 zu einem Vorzugspreis. Bei Vorlage eines käuflich erworbenen Tickets der Wissenschaftsnacht an den Abendkassen der Museumsnacht kostet eine Eintrittskarte nur 10 EUR.

Website: www.langenachtderwissenschaften.de