Afghanistan : Tote bei Selbstmordanschlag

In Afghanistan hat ein Selbstmordattentäter mehrere Menschen mit in den Tod gerissen. Die Zahl der Opfer ist noch unklar. Auch Angehörige der Schutztruppe Isaf wurden verletzt.

Kandahar/KabulBei einem Selbstmordanschlag gegen niederländische Nato-Truppen in Afghanistan sind nach Behördenangaben 17 Afghanen getötet worden, darunter zwölf Schulkinder. 37 weitere Menschen seien bei dem Anschlag in der südlichen Provinz Urusgan verletzt worden, teilten die örtlichen Behörden mit.

Die Nato-geführte Schutztruppe Isaf sprach dagegen von sechs getöteten Zivilisten. 13 weitere Zivilisten sowie sieben Isaf-Soldaten seien verletzt worden. Der Selbstmordattentäter hatte sich nach Angaben der Behörden in der Ortschaft Deh Rawood auf einem belebten Markt in die Luft gesprengt, als ein Konvoi mit niederländischen Soldaten vorbeifuhr. (mit dpa)