Afghanistan : Zwei Soldaten bei Anschlag getötet

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Nato-Konvoi in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zwei ausländische Soldaten getötet worden.

KabulBei einem Selbstmordanschlag auf einen Nato-Konvoi in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zwei ausländische Soldaten getötet worden. Nach Angaben aus Polizeikreisen handelt es sich bei den Toten um Amerikaner. Drei weitere Soldaten und zwei Passanten seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Selbstmordattentäter raste nach ersten Erkenntnissen in einem Außenbezirk Kabuls mit seinem Wagen in den Militärkonvoi.

Ein Sprecher der Nato-geführten Internationalen Schutztruppe Isaf bestätigte, dass es einen Anschlag gegeben habe, Informationen über Opfer habe er jedoch zunächst nicht. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag auf den Konvoi, bei dem nach ihren Angaben vier Fahrzeuge zerstört wurden. Die Taliban hatten kürzlich verstärkt Selbstmordanschläge in Kabul angekündigt. Bei dem schwersten Anschlag seit dem Fall der Taliban Ende 2001 waren vor weniger als zwei Wochen 35 Menschen in Kabul getötet worden. (dpa)