Afrika : Uno stellt Madagaskars Oppositionsführer unter ihren Schutz

Im Kampf um die Macht in Madagaskar hat die Uno Oppositionsführer Rajoelina in eine geschützte Diplomatenwohnung gebracht. Der Politiker hatte zuvor an seiner Sicherheit gezweifelt.

Die Vereinten Nationen haben den untergetauchten madagassischen Oppositionsführer Andry Rajoelina unter ihren Schutz gestellt. Im Rahmen der Bemühungen um eine Lösung der Krise in Madagaskar beschloss die Uno, Rajoelina "in einer Diplomatenwohnung unter ihren Schutz zu stellen", erklärte der UN-Sonderbeauftragte Tiébile Dramé. Rajoelina, der in den letzten Wochen Massenproteste gegen die Regierung angeführt hatte, habe sich in den vergangenen Tagen gegenüber Vertretern der internationalen Gemeinschaft beunruhigt über seine Sicherheit geäußert. Zum Aufenthaltsort des 34-Jährigen machte Dramé keine Angaben.

In einer weiteren Mitteilung erklärte der UN-Sonderbeauftragte für die Krise in Madagaskar, Präsident Marc Ravalomanana habe Rajoelina und dessen Mitarbeitern Sicherheit garantiert. Der Staatschef habe versichert, dass sich der Oppositionsführer und seine Vertrauten frei bewegen könnten und nicht verhaftet werden sollten. Aus Angst vor einer Festnahme war Rajoelina in der vergangenen Woche untergetaucht. Der ehemalige Bürgermeister der Hauptstadt Antananarivo wirft der Regierung vor, den Reichtum des Landes an ausländische Firmen zu verschleudern. Außerdem bezichtigt er den Präsidenten diktatorischer Methoden. (jvo/AFP)