Akw-Pannen : Verdacht auf defekten Brennstab in Krümmel bestätigt

Aus einem defekten Brennstab des Atommeilers Krümmel ist schon Monate vor der Pannenserie im Juni Radioaktivität ausgetreten. Das radioaktive Wasser habe den internen Kreislauf aber nicht verlassen, teilte Vattenfall mit.

GeesthachtUntersuchungen an einem bereits im März ausgetauschten Brennelement hätten den Verdacht bestätigt, teilte der Betreiber und das für Reaktorsicherheit zuständige Sozialministerium in Kiel mit. Es war wegen erhöhter Strahlung aufgefallen. Ursache sei ein Schaden am Hüllrohr. "In der Nachbewertung ist dies als Meldepflichtiges Ereignis eingestuft worden", sagte der Sprecher der Vattenfall-Atomsparte, Ivo Banek. Das radioaktive Wasser habe den Kreislauf nicht verlassen. (mit dpa)