Der Tagesspiegel : Alle Easyjet-Piloten sind schon da

Billigflieger will über 2000 Stellen rund um Schönefeld schaffen

-

Schönefeld. Die englische Billigfluggesellschaft Easyjet, die ab Sommer den Flughafen Schönefeld zu ihrem größten Drehkreuz außerhalb von Großbritannien ausbaut, hat bereits alle 50 Pilotenstellen besetzt. Zudem sind nach Angaben von Firmensprecher Phillippe Vignon schon etwa 60 von 100 vorgesehenen Flugbegleitern an Bord. Im Abfertigungsbereich entstehen weitere 200 Arbeitsplätze bei der Flughafentochter Globe Ground, wobei diese Mitarbeiter nur für Easyjet arbeiten. Die Fluggesellschaft mietet den kompletten Teil B des Terminals, der zurzeit umgebaut wird. Er strahlt dann in Orange – der Firmenfarbe von Easyjet. Bei Zulieferern erwarte man weitere 2000 Arbeitsplätze. Im ersten Jahr sollen bereits eine Millionen Passagiere mit Easyjet fliegen.

Vom 1. Mai an wird das Unternehmen nach und nach bis 24. Juni den Verkehr zu zunächst elf Zielen aufnehmen – von London bis Neapel. Easyjet stationiert fünf Flugzeuge „Airbus A 319“ fest in Schönefeld. Bis 2010 sollen es zehn sein. Die günstigsten Preise, nach Paris etwa für 25 Euro, gibt es im Internet unter www.easyjet.com. Wer telefonisch bestellt (01803/654321) muss einen Aufpreis zahlen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben