Der Tagesspiegel : Amadeu-Antonio-Stiftung: 2,3 Millionen für Kampf gegen Rechtsextremismus

Mit 2,3 Millionen Mark (1,2 Mio Euro) hat die vor drei Jahren gegründete Berliner Amadeu-Antonio-Stiftung bislang 140 Initiativen und Projekte gegen Rechtsextremismus gefördert. Benannt ist die Stiftung nach dem Angolaner Amadeu Antonio, den Skinheads 1990 in Eberswalde zu Tode traten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben