Der Tagesspiegel : Amt warnt vor Steilküstenabbrüchen auf Rügen

Das Tauwetter setzt den Steilküsten auf der Insel Rügen zu. Das Nationalparkamt Vorpommern warnte am Donnerstag vor größeren Abbrüchen. Bisher sei es dazu zwar noch nicht gekommen. Aber es riesele und bröckele überall.

Sassnitz (dpa/mv)Das Tauwetter setzt den Steilküsten auf der Insel Rügen zu. Das Nationalparkamt Vorpommern warnte am Donnerstag vor größeren Abbrüchen. Bisher sei es dazu zwar noch nicht gekommen. Aber es riesele und bröckele überall. Vielerorts seien die äußeren Schichten der Kreide vom Frost abgehoben und bröckelten nun wie alter Putz von einer Hauswand. Auch im Bereich der Granitz und an den Küstenkliffs im Südosten der Insel seien mit dem einsetzenden Tauwetter Abbrüche zu erwarten. Bei Klein Zicker wurden neue Schilder aufgestellt, die erstmals auch in Englisch vor den Gefahren herabstürzender Steine und Erde warnen.