Angefallen : Hunde beißen Polizisten und Passanten

Zwei Hunde haben im Raum Königs Wusterhausen einen Polizisten und zwei weitere Menschen verletzt.

Königs Wusterhausen - Nach Polizeiangaben hatte ein Polizeibeamter am Dienstagabend nahe dem S-Bahnhof Eichwalde einen schlafenden Mann angesprochen, vor dem ein Hund lag. Dabei sei das Tier aufgesprungen und habe den Beamten ins Bein gebissen. Der Polizist wurde leicht verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungen hatte derselbe Hund zuvor in Schulzendorf einen 60-jährigen Grundstückbesitzer in den Oberschenkel gebissen.

Ebenfalls am Dienstagabend fiel ein frei laufender Hund in Königs Wusterhausen eine Jugendliche an und biss ihr ins Kinn, wie es weiter heißt. Dabei brach ein Schneidezahn der 16-Jährigen ab. Zudem wurde die junge Frau an der rechten Hand verletzt. Der Hundebesitzer ging weg, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Die Jugendliche wurde durch einen Freund in ein Krankenhaus gebracht. Zeugenhinweise zu dem Mann und dem etwa 50 Zentimeter großen Mischlingshund nimmt die Polizei Königs Wusterhausen unter der Telefonnummer 03375/2700 entgegen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar