Der Tagesspiegel : Angeschossen: Treibjagd endete mit verletztem Treiber

Der Schuss ging in die falsche Richtung: Statt eines erhofften Wildschweins hätte ein Jäger nahe Werder/Havel am Sonnabend beinahe einen der hinter dem Tier laufenden Treiber erlegt. Bei der Treibjagd habe sein Schuss einen der Männer am Unterschenkel verletzt, die den Jägern das Wild vor die Flinte scheuchen sollten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Wie es zu dem Unglücksfall kam, sei noch unbekannt, die Ermittlungen dauerten an. Die Verletzungen waren offenbar nicht so schwer wie befürchtet: Der angeschossene Treiber konnte sich selbst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik begeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben