Der Tagesspiegel : Anklagen gegen Randalierer in Jugendstrafanstalt

Die Randalierer im Berliner Jugendgefängnis Kieferngrund warfen Scheiben ein und zerstörten Mobiliar und Toiletten in den Zellen. Rund sieben Monate nach der Randale hat die Staatsanwaltschaft zwölf von ihnen wegen Sachbeschädigung angeklagt.

Berlin (dpa/bb)Die Randalierer im Berliner Jugendgefängnis Kieferngrund warfen Scheiben ein und zerstörten Mobiliar und Toiletten in den Zellen. Rund sieben Monate nach der Randale hat die Staatsanwaltschaft zwölf von ihnen wegen Sachbeschädigung angeklagt. Einem Intensivtäter wird zudem schwere Brandstiftung vorgeworfen, teilte Staatsanwalts-Sprecher Martin Steltner am Montag mit. Er soll in seiner Zelle eine Matratze angezündet haben. Ein Beamter, der das Feuer löschen wollte, erlitt eine Rauchvergiftung. Dem Land sei ein Schaden von 5500 Euro entstanden. 50 weitere Jugendliche hatten die Randalierer mit Gebrüll und Lärm unterstützt.