Anna Amalia Bibliothek : Köhler: "Eine beispiellose Hilfsaktion"

Bundespräsident Horst Köhler hat bei der Eröffnung der Weimarer Anna Amalia Bibliothek die große Spendenbereitschaft für den Wiederaufbau gewürdigt. Mehr als 20.000 Bürger hätten sich neben Bund, Land, Stiftungen und Unternehmen an der "beispiellosen Hilfsaktion" beteiligt, so Köhler.

WeimarDieses Engagement belege, "wie viel Bedeutung und Wertschätzung die Menschen diesem besonderen Ort Bibliothek entgegenbringen". Laut Thüringer Kultusministerium sind bislang rund 21 Millionen Euro an Spenden zusammengekommen, darunter zwei Millionen Euro Soforthilfe vom Bund.

Die Wiedereröffnung der historischen Bibliothek sei "trotz der unwiederbringlichen Verluste ein Freudentag für die Kulturnation Deutschland". Allerdings sei nur ein erstes Etappenziel erreicht. Die Anna Amalia Bibliothek brauche weiter Unterstützung, damit der Wiederaufbau des Buchbestandes so gut gelinge wie die Sanierung des Gebäudes.

Kurskorrektur bei Finanzausstattung gefordert

Köhler würdigte zugleich die große Vielfalt an Bibliotheken in Deutschland. Allerdings hätten auch Bibliotheken, Archive und Museen in den vergangenen Jahren sparen müssen. "Die Finanzausstattung vieler Institute liegt heute unter dem Notwendigen, die Personaldecke ist dünn geworden. Viele können ihre Aufgaben der Bewahrung und Erschließung nicht mehr in erforderlichem Umfang erfüllen", bemängelte Köhler. Hier sei eine Kurskorrektur nötig.

Der verheerende Brand vor drei Jahren hatte neben dem historischen Gebäude auch zahlreiche Bücher beschädigt, etwa 50.000 Bände wurden vollkommen zerstört. Nun ist die Sanierung des Stammhauses der weltberühmten Bibliothek abgeschlossen. Künftig ist das Gebäude auch wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. An dem Festakt am 268. Geburtstag der Namenspatronin nahmen nach Angaben der Klassik-Stiftung rund 1200 Gäste teil.

In die Sanierung des über 400 Jahre alten Gebäudes flossen insgesamt 12,8 Millionen Euro. Weit mehr als 80 Prozent der Mittel kamen vom Bund und dem Land Thüringen. 1,4 Millionen Euro steuerte eine private Kulturstiftung für die Restaurierung des Rokokosaals bei. Der gleiche Betrag wurde für die Wiederherstellung der Einrichtung aufgewendet. (mit ddp)

www.anna-amalia-bibliothek.de