Der Tagesspiegel : Anschlagsdrohung am Gymnasium Schmiererei im Klassenraum

Polizei nimmt Warnung ernst

-

Blankenfelde. Die Polizei nimmt eine im Blankenfelder KopernikusGymnasium (KGB) entdeckte Drohung für ein „Blutbad“ ernst. Ein Schüler hatte am Mittwochmittag das im Mathematik-Raum unter einem Tisch an die Wand gekritzelte „Am 20.01.03 gibt es ein Blutbad am KGB – Nehmt euch in acht“ entdeckt und die Lehrerin informiert. Die Polizei will bis zu diesem Tag die Schule bewachen, am Montag soll die Präsenz verstärkt werden. Zunächst hatte die Kripo die Schule durchsucht, aber keine weitere Drohung entdeckt. Die frische Schmiererei ist 15 mal 20 Zentimeter groß und lässt sich nur von dem Schüler sehen, der an diesem Tisch im Raum sitzt. „Das ist ein rasch hingekritzelter schlechter Scherz“, sagte ein Polizist. Nach dem Blutbad von Erfurt sei man jedoch äußerst sensibel, fünf Beamte ermitteln in einer Sonderkommission. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben