Der Tagesspiegel : Auch Olympique Lyon zeigt Interesse an Miroslav Klose

München  -  Bayern München hat beim Werben um Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose offensichtlich ernsthafte Konkurrenz bekommen, und zwar durch den Französischen Meister Olympique Lyon. „Das Interesse von Olympique kann ich bestätigen“, sagte der Stürmer dem Internetanbieter „stern.de“. „Die Franzosen sind an meinen Berater Alex Schütt herangetreten.“ Zugleich erklärte Werder Bremens Manager Klaus Allofs, dass er seit 14 Tagen in Sachen Klose nichts mehr vom FC Bayern gehört habe.

Trotz Kloses Ankündigung, spätestens 2008 nach München wechseln zu wollen, und dem Bemühen der Bayern, ihn sofort zu holen, plant Werder mit dem Stürmer. „In unseren Planungen spielt Klose weiter eine zentrale Rolle“, sagte Allofs. Klose steht bei Werder bis 2008 unter Vertrag. Bayern soll zehn Millionen für den WM-Torschützenkönig geboten haben.

„Ich glaube grundsätzlich, dass es am Ende noch in diesem Sommer zu dem Transfer kommen muss“, sagte indes Bayern Münchens Vorstandschef Karl- Heinz Rummenigge dem „Münchner Merkur“. Ein von Werder vorgeschlagenes Tauschgeschäft mit Lukas Podolski habe man abgelehnt. dpa