Der Tagesspiegel : Auf glatter Strecke bis zur Oder gleiten

Heute wird der erste durchgehend asphaltierte Radweg vom Berliner Umland an den Grenzfluss eröffnet

-

Strausberg - Mit dem Rad vom Berliner Stadtrand an die Oder – das ist in Zukunft wesentlich komfortabler möglich. Am heutigen Sonnabend wird der erste durchgehend asphaltierte Radweg von Strausberg nach Bienenwerder eröffnet. Nachdem die letzten Teilstücke der Route zwischen Kähnsdorf und Bliesdorf fertiggestellt wurden, ist die Strecke, die zum Landesfernradweg „Tour Brandenburg“ gehört, nun in voller Länge befahrbar. Die Radstrecke beginnt an der S-Bahnstation Strausberg-Nord, führt über Kähnsdorf, Reichenow, Bliesdorf, Wriezen bis nach Bienenwerder. Dort trifft sie auf den „Oder-Neiße-Radweg“, der weiter bis ins Stettiner Haff an der Ostseeküste führt.

Die rund 45 Kilometer lange Strecke zwischen Strausberg und Oder wurde nicht neu angelegt, sondern folge über weite Strecken einem alten Waldweg, sagt Bernd Stegemann vom Bauamt Barnim- Oderbruch. Er hofft, dass der Radweg viele Fahrradtouristen insLand lockt.

Dass mit der neuen Strecke nun eine für die Berliner gut befahrbare und mit der S-Bahn schnell erreichbare Alternative zum Europaradweg R1 geschaffen wurde, der derzeit erneuert wird, hält deshalb auch Benno Koch, Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in Berlin für wichtig. „Bis jetzt gab es viele schöne und gut ausgestattete Radwege in Brandenburg. Für Berliner waren diese aber oft nicht schnell zu erreichen, weil sie nicht im Speckgürtel der Stadt begannen“, sagt Koch. Er geht davon aus, dass die Verbindung Berlin – Oder in Zukunft eine viel befahrene Route wird, von der die Region auch wirtschaftlich profitieren kann.

Am heutigen Sonnabend treffen sich um neun Uhr Radfahrer an der S-Bahnstation Strausberg-Nord, um gemeinsam nach Reichenow zu fahren, wo um zehn Uhr die Fahrradroute offiziell von Brandenburgs Umweltstaatssekretär Dietmar Schulze eingeweiht werden soll. Der komplette, insgesamt 1111 Kilometer lange Landesfernradweg „Tour Brandenburg“, der durch das ganze Bundesland führt, soll offiziell am 7. Juli eröffnet werden. Karten, die die Wege verzeichnen, sind allerdings schon jetzt im Fachhandel und beim ADFC erhältlich. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar