Der Tagesspiegel : Auftragsmord: 20-jährige Cottbuserin wollte Vater töten lassen

Die Cottbuser Polizei hat offenbar einen Auftragsmord verhindert. Nach Informationen der Polizei wollte eine 20-jährige Studentin ihren Vater durch einen "Auftragskiller" töten lassen. Eine Anzahlung für die Tat sei bereits vor zwei Wochen erfolgt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Am Dienstagabend wurde die 20-Jährige bei einer scheinbaren Geldübergabe vorläufig festgenommen. Die Restsumme in Höhe von mehreren tausend Mark wurde beschlagnahmt. In der ersten Vernehmung legte die Frau ein Teilgeständnis ab. Als Tatmotiv gab sie familiäre Gründe an. Es wurde Haftbefehl erlassen. Einzelheiten wollte die Polizei nicht mitteilen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben