Der Tagesspiegel : AUSFLUGS-TIPPS

Eine Auswahl fürs Adventswochenende

-

Dorfweihnacht. Das Dorf Paretz bei Potsdam verwandelt sich am Wochenende zum vierten Mal in den biblischen Ort „Paretz-Bethlehem“. Der Weihnachtsmarkt öffnet an beiden Tagen von 12 bis 19 Uhr. Am Sonnabend beginnt um 14 Uhr die öffentliche Generalprobe für die Darstellung der Weihnachtsgeschichte mit der Volkszählung vor dem Schloss, der Herbergssuche vor dem Storchenhof und der Geburt Jesu Christi im Innenhof des Storchenhofes. Die eigentliche Aufführung der Szenen findet am Sonntag ab 16 Uhr statt. Eine Stunde zuvor wird zu einer weihnachtlichen Führung durch das Schloss und zu einer Andacht in der Dorfkirche eingeladen. Jeweils um 13.30 Uhr gibt es an beiden Tagen Weihnachtsgeschichten für Kinder am Kamin des Storchenhofes. Auskünfte unter Telefon 033233/73710 und im Internet unter www.storchenhof-paretz.de Ste.

* * *

Glasmarkt. Königliches Kristallglas aus einer Bayerwaldhütte und Weihnachtsbaumschmuck aus Lauscha wird auf dem Adventsmarkt in Glashütte bei Baruth angeboten. Er ist an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Am Sonntag sind Kinder von 14 bis 18 Uhr im Museum in der Neuen Hütte zu einem Bastelnachmittag eingeladen. An beiden Tagen stehen die Türen von Ausstellungen und Verkaufsräumen für Besucher offen. Weitere Auskünfte unter Telefon 033704/980914 und im Internet unter www.museumsdorf-glashuette.de Ste.

* * *

Langer Markt. Neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Krongut Bornstedt gibt es dieses Jahr auch wieder den Alt-Potsdamer Weihnachtsmarkt auf der Brandenburger Straße, der allein schon durch seine Länge verblüfft: Die gesamte Vorzeigemeile der Innenstadt ist in stimmungsvolles Licht getaucht. Die Stände sind meist liebevoll gestaltet, das kulinarische Angebot kann sich schmecken lassen, es gibt Handwerk – und außerdem sind die Geschäfte offen. Geöffnet täglich 10 bis 19 Uhr. C.v.L

0 Kommentare

Neuester Kommentar