Ausflugsziele in Brandenburg : Und Action!

Die Ferienzeit bietet Gelegenheit für neue Abenteuer. Drei Vorschläge für einen perfekten Ausflug in Brandenburg.

Claus-Dieter Steyer
290464_3_xio-fcmsimage-20090728164117-006004-4a6f0e0d8b190.heprodimagesfotos83120090729draisen1.jpg
Gleisanschluss. Leichte Alu-Fahrraddraisinen starten in Zossen. Foto: Steyer

Neuruppin - Zoo, Strandbad, Rummel – macht immer wieder Spaß, gehört aber zum Standard. Während der Ferien hat man endlich mal die Möglichkeit, etwas Neues auszuprobieren. Dafür bietet Brandenburg eine Fülle von Möglichkeiten. Wir haben drei Angebote getestet.


TRIATHLON IN NEURUPPIN

Gleich drei Dinge auf einmal? Keine Bange, den Freizeittriathlon in Neuruppin und Umgebung schafft jeder einigermaßen fitte Zeitgenosse nahezu spielend. Der Ausgangspunkt in der Fontane- Stadt könnte reizvoller kaum sein. Direkt am Seeufer unterhalb der Klosterkirche und in Sichtweite des Parzivals leiht die Fahrgastschifffahrt Fahrräder aus, mit denen es zwischen 10 und 11 Uhr zunächst nach Alt-Ruppin, zum Molchowsee und durch schöne Wälder bis nach Stendenitz geht. An der dortigen Anlegestelle werden die Räder nach einstündiger Fahrt gegen das Paddelboot getauscht, in dem es über den Zermützelsee bis ins romantische Rottstielfließ geht. Der Tornowsee gehört ausschließlich den Paddlern. Nach anderthalb Stunden kommt das Ausflugslokal Boltenmühle in Sicht. Um 15.30 Uhr fährt der Dampfer mit Ausflüglern und Booten zunächst nach Stendenitz, wo die Räder mitgenommen werden, und dann zum Ausgangspunkt Neuruppin zurück. Um 17.30 Uhr endet dieser Triathlon, der für Erwachsene 31,90 Euro und für Kinder bis 12 Jahre 25,90 Euro kostet. Wer sein eigenes Rad mitbringt, spart sechs Euro Leihgebühr. Auskünfte unter Tel. 03391/45 46 0, www.fahrgastschifffahrt.neuruppin.de.


AUSFLUG MIT DER DRAISINE

Pumpen, hebeln und treten heißt es heute auf vielen stillgelegten Eisenbahnstrecken. Auf Draisinen ganz unterschiedlicher Bauart entdecken Touristen auf Halb- und Ganztagesausflügen die Landschaft. Die bekanntesten Strecken beginnen in Fürstenberg und Lychen in der Uckermark, in Tiefensee nördlich sowie in Mittenwalde und in Zossen südlich Berlins. In Zossen geht es um 10.30 und 14.30 Uhr auf leichten Alu-Fahrraddraisinen für zwei bis vier Personen in Richtung Süden. Je nach Laune wird auf den Gleisen der ehemaligen Königlich-Preußischen Militäreisenbahn nach 30 bis 45 Minuten das kleine Mellensee erreicht. Hier stehen ein Biergarten, eine Minigolfanlage, Spaßfahrräder, Slalom- und Minibikes und Wipproller zur Auswahl. Nur einen Katzensprung entfernt liegt das Strandbad Mellensee, bevor auf der Draisine wieder nach Zossen zurückgeradelt wird. Eine Draisine kostet für diese Tour 29,90 Euro. Weitere Angebote unter Tel. 03377/3300850 und www.erlebnisbahn.de


ABENTEUER WIE IM FILM

Die Tricks der Filmemacher haben schon immer junges und altes Publikum begeistert. Einen Blick hinter die Kulissen bieten der Freizeitpark El Dorado bei Templin und der Filmpark Potsdam in der Großbeerenstraße. Während sich im El Dorado Cowboys und Indianer wilde Schlachten liefern und Revolverhelden Postkutschen überfallen, lehnen sich die Stunts im Potsdamer Filmpark an aktuelle Action-Streifen an. Da fliegen Motorradfahrer durch die Luft, oder es geht ein Hubschrauber in Flammen auf. Das verstehen auch Vierjährige, zumal sich am Ende alle Rivalen wieder lieb haben. Erwachsene zahlen im El Dorado 10 Euro Eintritt, im Filmpark 19 Euro. Kinder erhalten für 8 beziehungsweise 13 Euro Einlass. Infos unter Tel. 03987/208 40, www.eldorado-templin.de und Tel. 0331/72 12 750, www.filmpark-babelsberg.de Claus-Dieter Steyer

Weitere Angebote unter www.reiseland-brandenburg.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben