Der Tagesspiegel : Autofahrer wegen versuchten Mordes vor Gericht

Nach einem Unfall mit einem Radfahrer im September 2009 hat am Mittwoch der Prozess wegen versuchten Mordes gegen den Autofahrer vor dem Berliner Landgericht begonnen. Der 55- jährige Kaufmann soll nach dem Zusammenstoß mit dem Radfahrer geflüchtet

Berlin (dpa/bb)Nach einem Unfall mit einem Radfahrer im September 2009 hat am Mittwoch der Prozess wegen versuchten Mordes gegen den Autofahrer vor dem Berliner Landgericht begonnen. Der 55- jährige Kaufmann soll nach dem Zusammenstoß mit dem Radfahrer geflüchtet sein, weil er finanzielle Konsequenzen befürchtet habe. Der schwer verletzte Radfahrer konnte sich laut Anklage aber vor dem Überrollen durch das Auto retten. Der Angeklagte entschuldigte sich zum Prozessauftakt bei dem Radler, dass er ihm nicht geholfen habe. Er sei überzeugt gewesen, dass der Mann neben seinem Auto lag und er ihn nicht hätte überfahren können.