Autoindustrie : Verkauft Ford Jaguar und Land Rover?

Vor zwei Wochen hat Ford Banken beauftragt, die Zukunft der britischen Autobauer auszuloten. Jetzt läuft der Auftrag die Bücher der Traditionsmarken für einen möglichen Verkauf zu prüfen.

Jaguar und Land Rover
Land Rover und Jaguar -Foto: AFP

LondonDer Verkauf der britischen Luxusmarken Land Rover und Jaguar durch den US-Autobauer Ford wird einem Zeitungsbericht zufolge immer wahrscheinlicher. Der US-Konzern habe das Beratungsunternehmen KPMG beauftragt, die Bücher der Traditionsmarken für einen möglichen Verkauf zu prüfen, berichtete die britische "Sunday Times" unter Berufung auf Industriekreise. Als Interessenten für die Marken gelten vor allem Finanzinvestoren. KPMG und Ford wollten den Bericht nicht kommentieren.

  Ford hatte erst im März die britische Luxusmarke Aston Martin für rund 925 Millionen Euro an ein Investorenkonsortium abgegeben. Der US-Autobauer hatte im vergangenen Jahr vor allem wegen des katastrophalen Geschäfts in Nordamerika und hoher Restrukturierungskosten einen Rekordverlust von 12,6 Milliarden Dollar verbucht. Auch das Geschäft mit Jaguar und Land Rover läuft nicht rund. Ford hat den Verkauf der beiden Marken bislang nicht bestätigt, aber vor rund zwei Wochen bekanntgegeben, Banken beauftragt zu haben, die Zukunft der britischen Autobauer auszuloten. (mit dpa)