Babelsberg : Parlament sichert Uferweg am Griebnitzsee ab

Die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung hat gestern Abend den Bebauungsplan "Griebnitzsee" mit großer Mehrheit befürwortet. Mit diesem Beschluss will die Stadt nun endgültig den umstrittenen öffentlichen Uferweg am Griebnitzsee durchsetzen.

Babelsberg - Anwohner, über deren Grundstücke der Weg teilweise führt, wehren sich wie berichtet juristisch gegen eine öffentliche Nuthzung. Zeitweise hatten sie die Strecke auch eigenmächtig gesperrt. Nun ist die Nutzbarkeit der Weges aber im neuen Bebauungsplan abgesichert.

Trotzdem sind noch etliche Verfahren der Anwohner anhängig. Der Bebauungsplan hatte vom 9. Juli bis zum 10. August öffentlich ausgelegen, damit Bürger Stellungnahmen abgeben können. Wie die Baubeigeordnete Elke von Kuick-Frenz (SPD) mitteilte, sind 329 Stellungnahmen eingegangen. Die Mehrheit habe sich für einen Verbleib des öffentlichen Uferweges ausgesprochen. gb

0 Kommentare

Neuester Kommentar