Bad Saarow : NPD stört SPD-Wahlveranstaltung

Die rechtsextreme NPD tritt im Brandenburger Landtagswahlkampf aggressiver auf: Ein zehnköpfiger Trupp störte am Donnerstagabend eine SPD-Veranstaltung.

Bad Saarow Nach der Störung einer SPD-Veranstaltung durch die NPD am Donnerstagabend in Bad Saarow will Generalsekretär Klaus Ness nun Strafanzeige stellen. Er sei von einem der Neonazis, der seinen Namen nicht nennen wollte, mehrfach als „Irrer“ verunglimpft worden, sagte Ness. Als Zeuge werde er der Polizei NPD-Bundessprecher und Landeschef Klaus Beier benennen, der den zehnköpfigen NPD-Trupp angeführt hatte.

Man habe am Abend nicht sofort die Polizei gerufen, weil es bis zu deren Eintreffen erfahrungsgemäß zu lange dauere, so Ness. Die SPD rechnet mit weiteren NPD-Störaktionen, zumal Beier für den Landtag in der Uckermark antritt, im Wahlkreis von SPD-Regierungschef Matthias Platzeck. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben