Der Tagesspiegel : Bahn bietet Kombi-Ticket für Landesgartenschau

-

Rathenow - Für die im April startende Landesgartenschau (Laga) Rathenow sind bereits fast 12 300 Dauerkarten verkauft worden. Das seien weit mehr Tickets als bei den vorausgegangenen Gartenausstellungen in Luckau und Eberswalde, sagte eine Sprecherin am Freitag in Rathenow. Die Laga soll von Ende April bis Mitte Oktober rund 350 000 Besucher anlocken. Dabei setzten die Veranstalter vor allem auch auf die Berliner. Das Gartenschaugelände liegt nur 50 Zugminuten vom Berliner Bahnhof Zoo entfernt.

An den Schaltern und Automaten der Bahn gibt es den Angaben zufolge ab 1. Februar Kombitickets zum Preis von 19,50 Euro. Im Preis enthalten sind die Hin- und Rückfahrt von und nach Berlin, die Busfahrt zum Laga-Gelände sowie eine Tageskarte für die Schau. Wer mit einem Brandenburgticket anreist, erhält auf die Tageskarte einen Preisnachlass von zehn Prozent. Regulär kostet die Tageskarte für Erwachsene elf, ermäßigt acht Euro. Kinder bis sechs Jahre erhalten freien Eintritt, Schüler zahlen zwei Euro.

Der zentrale und eintrittspflichtige Veranstaltungsort in Rathenow ist das Gelände am Schwedendamm. Ergänzt wird die zentrale Ausstellung durch zwei weitere Kulissen. Diese sind die Altstadt mit der St. Marien-Andreas-Kirche und der Park am Weinberg mit dem höchsten Bismarck-Turm Deutschlands.

Zentrales Thema der Landesgartenschau ist die Optik. Da Rathenow als Geburtsstätte der deutschen optischen Industrie gilt, heißt das Motto „Den Farben auf der Spur“. Das Logo der Schau wird von dem Farbenspiel des Regenbogens geprägt. Die Besucher erwarte eine florale Reise durch die Geschichte der Optik, sagte die Sprecherin. Beete blühten in den Spektralfarben, Farbpyramiden und Prismen-Wasserspiele verzauberten die Besucher. Zudem gebe es optische Phänomene und einen Lichtgang am Wasser. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben