Der Tagesspiegel : Bahnchaos durch Kupferdiebe

Nauen – Chaos bei der Bahn durch Kupferdiebe: Zwei Tage benötigte die Bahn, um den Zugverkehr durch Nauen wieder planmäßig laufen lassen zu können, nachdem Kupferdiebe am Montagmittag, wie berichtet, ein Stellwerkskabel durchtrennt hatten. Das hoch empfindliche Lichtwellenkabel lag zusammen mit herkömmlichen Kupferkabeln in einem Kabelkanal neben den Gleisen. Die Diebe haben offenbar das Spezialkabel für ein Kupferkabel gehalten und es gestohlen. In der Folge brach das Chaos aus, weil Signale und Weichen nun nicht mehr gestellt werden konnten. Der Fernverkehr von und nach Hamburg musste daher bis zum gestrigen Abend umgeleitet werden, was zu Verspätungen von mehr als 30 Minuten führte. Durch Nauen konnten gestern nur die Züge der RE 2 (Wismar–Ludwigsfelde) fahren. Bei den anderen Regionalbahnen mussten die Fahrgäste mit Bussen fahren. Heute soll der Verkehr wieder planmäßig sein. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar