Der Tagesspiegel : Bahnchef friert im Hauptbahnhof

Bahnchef Rüdiger Grube fröstelt es derzeit wie viele seiner Fahrgäste im Berliner Hauptbahnhof. «Ich laufe ja gern. Neulich bin ich morgens mit dem Trainingsanzug in den Hauptbahnhof reingelaufen, da war es arschkalt», sagte Grube am Mittwoch bei einer

Berlin (dpa/bb)Bahnchef Rüdiger Grube fröstelt es derzeit wie viele seiner Fahrgäste im Berliner Hauptbahnhof. «Ich laufe ja gern. Neulich bin ich morgens mit dem Trainingsanzug in den Hauptbahnhof reingelaufen, da war es arschkalt», sagte Grube am Mittwoch bei einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer in Berlin. Einen beheizten Wartesaal für Fahrgäste gibt es in der 2006 eröffneten Station nicht, aber eine Lounge für Vielfahrer und für Reisende der 1. Klasse, außerdem zahlreiche Restaurant-Zonen und Geschäfte auf mehreren Ebenen. Grube versprach, das Thema seinen zuständigen Kollegen weiterzuleiten. Vielleicht könne man einen Raum zurückmieten, scherzte der Bahnchef.