Beachvolleyball : Deutsches WM-Achtelfinale ist perfekt

Zwei deutsche Damen-Teams stehen bei der Beachvolleyball-WM im Achtelfinale und treffen dort aufeinander. Die beiden Berliner Duos sind dagegen nicht mehr dabei.

Gstaad Mit Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich und Helke Claasen/Antje Röder haben zwei deutsche Frauen-Teams bei der Beachvolleyball-WM im Schweizerischen Gstaad den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Die für den VC Olympia Berlin startenden Claasen/Röder schalteten am Freitag zum Auftakt der K.o.-Runde überraschend deutlich die Europameisterinnen Urjadowa/Schirjajewa (Russland) mit 2:0 (21:13, 22:20) aus. Brink-Abeler/Hella Jurich (USC Münster) schlugen in einem deutsch-deutschen Duell ihre Konkurrentinnen Geeske Banck/Susanne Lahme (VC Olympia Berlin) klar mit 2:0 (21:17, 21:10).

In der Runde der letzten 16 treffen beide Siegerteams nun direkt aufeinander, so dass der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) einen Viertelfinal-Teilnehmer schon sicher hat. Nicht mehr dabei ist das Berliner Deutsche Meister-Duo Sara Goller und Laura Ludwig. Das Team von Hertha BSC, das in diesem Jahr immerhin schon in einem Welttour-Finale gestanden hatte, unterlag den Amerikanerinnen Branagh/Youngs mit 0:2 (17:21, 19:21). Das Damen-Endspiel bei der mit einer Million Dollar dotierten WM wird am (morgigen) Samstag ausgespielt. Die Herren bestreiten am Sonntag ihr Finale. (mit dpa)