Beethoven-Festspielhaus : Millionen für Bonn

Dem Bau des neuen Beethoven-Festspielhauses in Bonn steht nichts mehr im Wege. Der Bund hat einen Millionenzuschuss bewilligt.

BonnDer Bund wird sich voraussichtlich mit einem Millionen-Zuschuss am geplanten neuen Beethoven-Festspielhaus in Bonn beteiligen. Der Haushaltsausschuss des Parlaments habe 39 Millionen Euro dafür bewilligt, teilten die Bonner Bundestagsabgeordneten Stephan Eisel (CDU) und Ulrich Kelber (SPD) am Freitag mit. Die Mittel sollen in die neue Stiftung Festspielhaus Beethoven fließen und dann für den Unterhalt Hauses verwendet werden. Den Bau des neuen Konzerthauses am Rheinufer wollen die in Bonn ansässigen Großunternehmen Post, Telekom und Postbank finanzieren. Die Kosten werden auf 60 bis 80 Millionen Euro geschätzt.

Das Bauvorhaben gilt als wichtige kulturpolitische Weichenstellung für Bonn, das sich auch international als Beethoven-Stadt profilieren will. Ludwig van Beethoven (1770-1827) gilt als berühmtester Sohn der Stadt. Er wurde in Bonn geboren und siedelte später nach Wien um, wo er auch starb. Mit einem internationalen Musikfestival erinnert Bonn jedes Jahr an den Komponisten. (mit dpa)