Der Tagesspiegel : Benimm im Beruf: Nicht zu persönlich, bitte

Bei Gesprächen unter Kollegen ist Vertrauen gut, Zurückhaltung aber auch. Sehr persönliche Themen sind am Arbeitsplatz deshalb tabu. „Da gelten die gleichen Regeln wie für den Smalltalk“, sagt der Etikette-Trainer Hans-Michael Klein. „Wenn es zu intim wird, lässt man es lieber.“ Das gelte zum Beispiel für Krankheiten, erläutert der Vorsitzende der Deutschen-Knigge-Gesellschaft in Essen. Ob über Privates geplaudert wird, ist aber nicht nur eine Stilfrage: „Ich kann mir dadurch auch selbst schaden“, warnt Klein. Schließlich sei nicht auszuschließen, dass ein missgünstiger Kollege solche Informationen bei passender Gelegenheit gegen einen einsetzt. „Karrieristen nutzen das und wissen auch, wie man geschickt damit umgeht.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben