Berlin : Richtfest für Neues Museum auf der Museumsinsel

Berlins weltberühmte Museumsinsel wird immer schöner: Heute wurde Richtfest des Neuen Museums gefeiert, das mit Hilfe des Architekten David Chipperfield zum Prachtstück der Insel ausgebaut wird. In den nächsten Tagen dürfen Besucher einen Blick auf die Baustelle werfen.

165446_3_070921_richtfest_ddp.jpg
Besucher gehen nach dem Richtfest des Neuen Museums durch dessen neugeschaffenes Treppenhaus. -Foto: ddp

Berlin Mit dem Museum werde "Berlin und ganz Deutschland um eine bedeutende Einrichtung reicher", sagte Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) auf dem Festakt. Die vom weitgehend kriegszerstörten Vorgängerbau übernommenen Teile des Museums würden "selbst zum Exponat". "Architekt Stüler hätte es gefallen", sagte Neumann und dankte dem anwesenden Architekten David Chipperfield, der das Museum nicht nur "behutsam weiterbauen", sondern auch Zeichen setzen werde.

Die Wiedereröffnung des von Friedrich August Stüler zwischen 1843 und 1855 errichteten Kunsttempels ist für Oktober 2009 geplant. Dann werden dort wie vor der Zerstörung des Gebäudes die Sammlungen des Ägyptischen Museums - einschließlich der Nofretete - und des Museums für Vor- und Frühgeschichte zu sehen sein. Die Kosten werden auf 233 Millionen Euro beziffert.

Museumsinsel "meistbesuchte Baustelle der Welt"

Auf der Berliner Museumsinsel stehen auf fast 60.000 Quadratmetern Fläche das Alte Museum, das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das Bode-Museum und das Pergamonmuseum. Nach der Alten Nationalgalerie, die 2001 als erster der fünf Kunsttempel wiedereröffnet wurde, folgte vor knapp einem Jahr nach mehrjähriger Restaurierung das Bode-Museum.

1999 hatte der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz einen "Masterplan" beschlossen, der die Richtlinien für die Sanierung des Ensembles umfasst. Im selben Jahr wurde die Museumsinsel in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen. Heute sei die Museumsinsel mit drei Millionen Gästen im Jahr "die meistbesuchte Baustelle der Welt", sagte Neumann. (mit ddp)