Berlin : „ Böller nicht generell verbieten“ Abgeordnete zum Feuerwerk

-

Ein generelles Verbot von privatem Feuerwerk ist in Berlin nicht realisierbar. Zu diesem Ergebnis kamen knapp zwei Wochen nach dem Jahreswechsel am Montag in Berlin alle Fraktionen im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Dagegen hatte Landesbranddirektor Albrecht Broemme unter dem Eindruck der vielen Brände und Verletzungen in der Neujahrsnacht ein solches Verbot angeregt. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) bezeichnete es als unangemessen, die private Knallerei aus der Hauptstadt verbannen zu wollen. Zugleich forderte er die Abgeordneten aber auf, über Alternativen nachzudenken, um die Zahl der Verletzungen zu reduzieren. Er selbst schlug vor, die alljährliche Knallerei in Berlin weiter zeitlich einzugrenzen oder in dicht besiedelten Orten einzuschränken. Den Berliner BöllerLiebhabern nur bestimmte Abbrenn- Plätze zur Verfügung zu stellen, halte er dagegen nicht für praktikabel, sagte der Senator. OD/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben