Update

Bombendrohung in Tegel : Bundespolizei gibt Lufthansa-Maschine frei

Am Flughafen Berlin-Tegel musste eine Maschine der Lufthansa aufgrund einer Bombendrohung auf dem Boden bleiben. Alle Passagiere des Flugzeuges wurden zurück in die Wartehalle gebracht. Am Abend gab es Entwarnung

In Tegel gab es einen Bombenalarm. 128 Passagiere mussten evakuiert werden.
In Tegel gab es einen Bombenalarm. 128 Passagiere mussten evakuiert werden.Foto: picture alliance / dpa

Am Donnerstagnachmittag wurde der Abflug einer Lufthansa-Maschine vom Flughafen Tegel nach München aufgrund einer Bomben-Drohung abgebrochen. Alle 128 Passagiere mussten den Airbus umgehend verlassen. Im Anschluss wurde das Flugzeug abseits von den normalen Startpositionen von Spezialisten untersucht. Gegen 18.20 gab die Bundespolizei die Maschine wieder frei. Es wurde nichts Verdächtiges entdeckt.

Gegen 16 Uhr am Nachmittag ging bei der Internetwache der Polizei der erste Hinweis auf eine Drohung am Flughafen ein. Die Lufthansa strich den Flug LH 2041 komplett. (tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben