• ...deshalb geibt es die ArGe Wasserrettungsdienste, und die hat ihren Jahresbericht vorgelegt

Berlin : ...deshalb geibt es die ArGe Wasserrettungsdienste, und die hat ihren Jahresbericht vorgelegt

kög

Die rund 800 ehrenamtlichen Helfer der Arbeitsgemeinschaft Wasserrettungsdienste haben jetzt ihren Dienst in der Wassersportsaison 1999 beendet. Wie Pressesprecher Wolfgang Pickert im Abschlußbericht mitteilte, leisteten die Rettungsschwimmer von DLRG, Arbeiter Samariter Bund und der Wasserwacht vom Roten Kreuz insgesamt 350 000 Wachstunden. Sie halfen 1770 Menschen in 709 gekenterten Booten, kümmerten sich um die Halter von 319 manövrierunfähigen Yachten, halfen 120 ermatteten Surfern und Schwimmern an Land und leisteten 1003 Mal Erste Hilfe. Vier Menschen, die ertrunken wären, haben ihnen das Leben zu verdanken. Zudem wurden auch 105 Taucheinsätze registriert und viele Großveranstaltungen abgesichert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar