Tierpark Friedrichsfelde : Elefantenkuh Sabah gestorben

Im Berliner Tierpark Friedrichsfelde ist am Donnerstag die Elefantenkuh Sabah gestorben. Am Wochenende hatte sie sich bei einer Auseinandersetzung mit einer anderen Elefantenkuh verletzt.

Die Afrikanische Elefantenkuh Sabah, hier mit einem ihrer Kälber, lebte seit 1987 im Tierpark Friedrichsfelde.
Die Afrikanische Elefantenkuh Sabah, hier mit einem ihrer Kälber, lebte seit 1987 im Tierpark Friedrichsfelde.Foto: dapd

Die Afrikanische Elefantenkuh Sabah war bei einer Auseinandersetzung mit ihrer Gefährtin Pori am vergangenen Wochenende an der Schulter verletzt worden, wie der Tierpark am Donnerstag in Berlin mitteilte. Infolge dessen sei der Allgemeinzustand des Tieres "gedämpft" gewesen. Auch ein Tierarzt habe die 25-jährige Elefantenkuh nicht mehr retten können.

Sabah war 1987 in den Tierpark gekommen und hatte die beiden Kälber Matibi und Kariba auf die Welt gebracht und aufgezogen. Klarheit über die Todesursache der Elefantenkuh soll eine Sektion bringen. (dapd)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben