Berlin :   UNTERM  ADLER  

Thorsten Metzner über Verhütungen und das Konzept Diät statt Diäten

Es war lange das „rote“ West-Partnerland des „roten“ Brandenburgs, deshalb wird hier immer noch registriert, was sich in Nordrhein-Westfalen so tut: Dass die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen in NRW für Geringverdienerinnen staatlich finanzierte Verhütungsmittel durchsetzen will, alarmierte die Lausitzer CDU-Abgeordnete Monika Schulz. Sie verlangte Auskunft, wie sich die Potsdamer Regierung dazu „positioniert“ und ob es in Brandenburg Fälle gebe, „in denen es zu ungewollten Schwangerschaften gekommen ist, weil die Frauen die Pille nicht bezahlen konnten.“ Man habe dazu keine Erkenntnisse, antwortete lapidar Sozialministerin Dagmar Ziegler (SPD) und: Der Gesetzgeber gehe davon aus, dass es bedürftigen Frauen „zuzumuten ist“, die „Kosten für empfängnisverhütende Mittel“ aus den Hartz-IV-Regelsätzen aufzubringen. Das könnte auch von der CDU-FDP-Regierung in Düsseldorf sein.

Brandenburgs Landtagskantine hat das Ziel, dass sich die Volksvertreter „gesundheitsbewusster“ ernähren. Deshalb listet man im Speiseplan penibel die Kalorien der Gerichte auf, sozusagen als Abschreckung. In einer aktuellen Info-Post werden erste Erfolge vermeldet: „In den 12 Wochen haben sich die Essgewohnheiten aufgrund der im Speisenplan ausgedruckten Kalorienangaben verändert.“ In der Zeit habe man 422 Gerichte gekocht, wobei bei fleischloser Kost nur acht Mal und bei kalorienreduzierten Gerichten nur 12 Mal das Gleiche serviert wurde. Die Kantine kennt die typischen Parlamentarier gut: „Sie wiegen 70 Kilo, arbeiten im Büro, walken abends eine Stunde und verbringen die restliche Zeit im Sitzen“, heißt es. „Sie benötigen am Tag 3050 kcal.“ Als Essensbeispiele werden dann ein Mango-Hähnchentopf (239 kcal), vorbildlich, und Kasslerschnitzel mit Ei (933 kcal), böse, böse, aufgeführt. Am Eingang der Kantine, so hört man, soll demnächst eine Waage installiert werden. Diät statt Diäten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar